Aktuelles

 

 Liebe Mitglieder und Freunde der Taunus-Meute,

 

Zweimeutenjagd in Dernbach 

Wir freuen uns schon auf die Zweimeutenjagd am kommenden Samstag in Dernbach auf dem Klosterhof bei unserem Jagdherren Jan Kroes gemeinsam mit der Rheinlandmeute! Alles weitere siehe Termine. 

 

Eröffnungsjagd am Samstag dem 29.August 2020

Die Eröffnungsjagd der taunusmeute war wunderbar und sehrgut besucht. Wir danken dem Hausherren Andreas Hummer und allen, die ihn unterstützt haben. 

 

Trainingstage Stangerode

Vom 12. bis zum 16. August war die Meute wie alljährlich in Stangerode zum Eintrainieren der Junghunde, der Equipage und zum Treffen der Taunusmeute-Familie.
Die 3 Junghunde unter den 12 Koppeln Foxhounds zeigten sich engagiert und neugierig - fassten immer mehr Mut, im Pack mitzulaufen und ließen sich als Youngster nicht nehmen, ab und an selbständig ein wenig spazieren zu gehen.
Freiwillig mit Freude zurückzukehren,  ist das Credo unserer Master Brigitte Roggendorf und Jörg Pfeifer die mit Geduld und persönlicher Ansprache die jungen Charactere integrierten.
So wird es ein gutes Pack.
Trotz großer Hitze, langer Wiesen, Verleitfährten und jugendlichem Drang waren alle Hunde sensationell !
Sensationell war auch die Einladung der Jagdherrin Simone Klatt anlässlich ihrer 750. Reitjagd. 35 Reiterinnen und Reiter folgten ihrer liebenswerten Einladung zu einer sehr knackigen und flotten  Sommerjagd mit 6 Schleppen mit insgesamt 15.2 km bei der diszipliniert und gelöst geritten wurde. Stangerode ist dafür das Mekka der Jagdreiterei und bezaubert durch seine unfassbaren Weiten und Täler.
Das Feld wurde angeführt durch den „Klatt-Clan“ und war eine echte 3-Generationen-Jagd. So wird das Erbe und die Tradition an die kommende Generation übergeben. In good style and stride ritten ihre erste Jagd Fabian Klatt (13) und Klara Schumann (18) zusammen mit ihrer Schwester Karla Schumann (15).
Seine 2. Jagd ritt Philipp Klatt (10) und Ihre Dritte Marie Lippert (bereits Hinlänglich bekannt) und Clara Mettenheimer als Schleppenbegleitung von Chef-Schleppenleger Willibald Müller.
Die Abende waren wie immer gesellig mit atemberaubendem Konsum von elektrolytischem Apfelwein, Gin aus der Heidebrennerei, und Schierker Feuerstein - umrahmt von kulinarischem Genuss eines Einmalgrilles und selbst geräuchertem Schinken unter der Expertise von Sabine Walter.
So waren es Sabine und Matthias Walter die organisatorisch stets vor- und hinter den Kulissen für ein wirkliches Familiengefühl und den Geist der Meute sorgten. Ihnen gilt ein ganz besonderer Dank. Dank auch an Anny und Wulf Otto, die es sich nicht nehmen liessen, bei „Ihrer“ Meute vorbeizuschauen. Und Dank dem Neu- und der Altpräsidentin für gute Stimmung und Gehaltvolles in Wort und Trank.
Berit Schlote sorgte in der Equipage erneut für Losgelassenheit, blitzschnelle Reaktion und Entertainment auf hohem Niveau - umsorgt von einem stets engagierten Meister der Beschlagskunst aus dem hohen Norden, der zu roten Socken abgestimmte rote Handschuhe trug. Die Taunusmeute als Design-Trendsetter.
Die Tage waren konzentriert an den Hunden, fröhlich und gelöst im Gespräch - eine Freude in jeder Hinsicht.
Chronist: Dr. Gerhard Boßelmann

 

 

 

Junghundeschau in Schwarzenstein 2020

 
Unser Tiger ist Champion !
 
Zumindest für ca. 2 Stunden. Danach ist uns leider der Titel samt Urkunde aberkannt worden, da das Regelment besagt, dass die vorgestellten Hunde in der Championatsklasse nicht älter als 18 Monate sein dürfen
-Tiger ist 19 Monate alt!
 
Bei den Mädels präsentierte sich Udine hervorragend und darf sich Vize- Championesse nennen!
Sie trat gegen eine starke  Konkurrenz von über 50 Hündinnen an.
Udine ist der Patenhund von Jelly Schlemm.
 
Bei der Koppelklasse schickte Brigitte die beiden Hündinnen Rikscha und Sugar ins Rennen und wurde mit dem 1. Platz belohnt!
 
Insgesamt erhielt die Taunusmeute 
4 x sehr gut
6 x gut
2 x  genügend 
 
Dies ist ein toller Erfolg und ein großer Dank geht an Master Brigitte, Jörg und an unseren zuhause mitfiebernden Stefan.
 
Ein Dankeschön und Glückwunsch auch an Heiko Lindner vom HSJV, welcher uns morgens hilfsbereit unterstützte und nun den Champion bei den Rüden stellt.
 
UND nicht zu vergessen unser starker Fan-Trupp mit eigenen Bläsern ( Dank an Michaela und Markus) und uns mit kühlen ?Getränken versorgte, rundete diesen wunderschönen und erfolgreichen Tag ab.
 
 
 

 

Der Vorstand

 

 Liebe Mitglieder und Freunde der Taunus-Meute,

 

leider erhielten wir die traurige Nachricht, dass unser Gründungsmitglied Christa Luzia Klingbeil am 26. Juni 2020

verstarb.

Sie und ihr Mann Hans-Joachim Klingbeil gehörten zu den sieben Gründungsmitgliedern der Taunusmeute am 24. Februar 1968.

Hans-Joachim war unser erster Master of Hounds und zugleich Vorsitzender des Vorstandes. Diesen beiden

Gründern verdankt die Meute ihren Aufbau und ihre ersten Jahre auf dem Eichelbacher Hof und in Oberursel Bommersheim.

 

Wir werden Christa Luzia und ihren Mann Hans-Joachim Klingbeil ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Der Vorstand

 

 Liebe Mitglieder und Freunde der Taunus-Meute,

 

am 21. Juni 2020 fand unsere Jahreshauptversammlung diesjährig aufgrund von Corona Hygiene-u. Abstandsregeln unter freiem Himmel in unserem Kennel statt.

Bereits im Frühjahr dieses Jahres trat unsere Präsidentin Julia Lässig zurück und so mussten wir außereordentlich die Wahl zu einem neuen Präsidenten/in durchführen. 

Mit großer Mehrheit wurde Dr. Konstantin Mettenheimer zum neuen Präsidenten der Taunusmeute gewählt.

Als Symbol für eine erfolgreiche Präsidentschaft überreichte Anny Wulf ihm "ihr Hörnchen".

 

Ein herzliches Dankeschön an Julia Lässig für ihren nun fast 4-j. Einsatz und ein kräftiges Horrido auf den neuen

Präsidenten!

 

Weiterhin wurde Wulf Otto zum wohlverdienten Ehrenmitglied ernannt.

 Seit 47 Jahren ist er Mitglied der Taunusmeute und war von 1992-1996 Vizemaster, sowie von 2007-2013 Präsident und hat über 420 Jagden mit der Meute geritten.

Wenn das mal kein Verdienst ist!!!

 

Als nächstes Event blicken wir nun gespannt auf die Junghundeschau am 04.Juli in Schwarzenstein.

 

Der Vorstand

 

 Liebe Mitglieder und Freunde der Taunus-Meute,

auch der jagdreiterliche Shut-Down ist zu Ende. Wir haben gestern erstmalig wieder eine Jagd geritten!

 

Über 40 begeisterte Jagd-Enthusiasten waren der Einladung der Fuldaer Jagdreitern nach der ereignislosen Frühjahrssaison gefolgt. Sie wurden mit sehr schönen Wald- und Wiesenschleppen bei bestem Jagdwetter (warmer Juni-Regen, nicht zu heiß und nicht mehr staubig) belohnt. Selten hat man so viele klatschnasse und glückliche Gesichter gesehen.

 

Wir bedanken uns sehr beim Veranstalter, den Fuldaer Jagdreitern, die organisatorisch wieder einmal großartiges unter schwierigen Corona-bedingten Durchführungsbeschränkungen geleistet haben.

 

Der Vorstand

 

 Liebe Mitglieder und Freunde der Taunusmeute

Wir wünschen Euch ein frohes Osterfest, soweit sich dies in diesem Jahr sagen lässt!

 

 Bleibt zuversichtlich!

 

Es sind keine einfachen Zeiten. Wir wissen alle nicht, was noch auf uns zukommt, wie und wann wir unseren Sport wieder ausüben können. Im Moment gilt es einfach abzuwarten.

Wir halten Euch auf jeden Fall weiterhin informiert, sobald wir wissen, ob und unter welchen Bedingungen Training und Veranstaltungen wieder aufgenommen werden können. Haltet Euch bereit!

 

Der Vorstand

 

 

 

 Liebe Mitglieder und Freunde der Taunus-Meute,

aufgrund der Corona-Pandemie und den aktuellen Verhaltensregeln ist unsere Frühjahrssaison leider vorläufig zum Erliegen gekommen. Ob wir den Jagdbetrieb und das Training im Mai wieder aufnehmen können ist heute (04.04.) ungewiss. Viele Fragen uns, wie es den Hunden geht und ob in der Meute in dieser Zeit, in der wir uns leider nicht persönlich in Gruppen treffen und austauschen können, alles in Ordnung ist???

Wir können Euch versichern, dass die Versorgung der Hunde uneingeschränkt sichergestellt ist. Den Hunden geht es gut. Es fehlt nur leider das Training. Dies auch insbesondere für die Junghunde. Sobald es wieder möglich ist, gibt es hier einiges zu tun und wir zählen auf eure Unterstützung!

Bis dahin gilt: Bleibt gesund!!!

 

Der Vorstand

Jagdauftakt auf neuem Geläuf 

Das Herz des Jagdreiters Christoph Deiters schlägt in erster Linie für die Beaglemeute Münsterland. Doch auch bei uns bei der Taunusmeute ist er Mitglied und ihm und seinen beiden Co-Jagdherren verdanken wir es, daß unsere Hunde das erste Mal in Holland laufen durften.             zum Jagdbereicht

Kalender 2020

Auch 2020 können Sie sich von unsrern Hunden durch das Jahr begleiten lassen. Zum Bestellformular geht es hier. Selbstverstänlich können Sie sich Ihr Exemplar auch am 30. Dezember beim Jahresausklang am Kennel mit nehmen.

 

 

 

Terminvorschau

Die ersten Termine 2020 sind bereits fixiert.  Wie immer unter www.taunusmeute.de/termine

 

Newsletter

Sie möchten keine Neuigkeit verpassen? Dann abbonieren Sie unseren Newsletter!

 

 

NEWSLETTER ABONNIEREN!