Bericht Eröffnungsjagd

Bei sommerlichen Temperaturen fand am 29.08. die Eröffnungsjagd der Taunusmeute zum ersten mal in Büdingen statt. 

Nach vielen Jahren hatten sich die Taunusmeute-Mitglieder entschieden, die Eröffnungsjagd nicht zum Abschluß einer Trainingswoche in fernen Gefilden stattfinden zu lassen, sondern "zu Hause" auf dem Trainingsgelände des Rosenhofs in Büdingen, um möglichst vielen aktiven Mitgliedern die Teilnahme zu ermöglichen.
 
Knapp 30 Reiter waren der Einladung gefolgt und, wie es die Tradition verlangt, waren die Träger des Roten Rockes auch zahlreich vertreten. Auch dieses Mal überzeugte die von Thomas Lehr zusammengestellte Strecke von dem hohen Anspruch der Taunus-Meute, der mittlerweile bei vielen unserer Jagden erreicht wird.
Ob es Bürstensprünge sind, Schweinerücken, Grabensprung, Baumstämme mit Durchmessern mit bis zu 100 cm, für jeden Jagdreiter gab es das passende Angebot.
 
Begleitet wurden die Reiter, durch die Bläser der Rallye Rheingau mit den unverwechselbaren Klängen ihrer Parforce Hörner. Die Taunus-Meute war zwar mit großer Mannstärke vertreten. Leider waren aber einige Aktiven nicht vertreten, was sehr zu bedauern war.
 
Hunde, Pferde und Reiter lieferten bei Extremtemperaturen eine exzellente Vorstellung. Vorsorglich wurde die Strecke auf 5 knackige Lines und 11 km Länge gekürzt. Der Wasserdurchritt auf der Märchenwiese war der krönende Abschluss der Schleppen, die von Willibald Müller gelegt wurden.  
 
Es war eigentlich eine Pionierarbeit die Eröffnungsjagd in Büdingen stattfinden zu lassen, wir waren nicht sicher ob es angenommen wird, aber wir wurden eines Besseren belehrt. Trotz der extremen Temperaturen so viele jagdbegeisterte Reiter motivieren zu können, hat unsere Entscheidung diesbezüglich bestätigt. Es wird sicherlich nicht das letzte Mal gewesen sein.....
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Taunusmeute e.V.