Eröffnungsjagd auf Hof Hirtenberg

 
Mitten im Taunus, unweit der Gründungsstätte unserer Meute liegt idyllisch Hof Hirtenberg. Hausherr Dr. Konstantin Mettenheimer und seine  Frau Dorotheé bereiteten uns hier einen Saisonauftakt nach Maß und weit  über 30 Reiter kamen um das neue Jagdgebiet zu erkunden. Selbst der "Bundestrainer der Jagdreiter", Dr. Gerhard Bosselmann reiste aus dem hohen Norden an. Und nicht nur aktive Reiter kamen, auch Paten unserer Hunde. Und sehr gefreut hat mich auch der Besuch unseres Altmasters Klaus Felgenhauer und seiner Familie. 
 
Auch wenn Konstantin "erst" seit gut zwei Jahren Mitglied unserer Meute ist - Jagden reitet er seit mehr als 20 Jahren. Und mal so eben eine neue Jagdstrecke zu zaubern, und dann gleich für die Eröffnungsjagd - so viel Engagement gehört gewürdigt, fand der Vorstand. Darum baten wir Wulf Otto, er möge sich doch von einem seiner Jagdröcke trennen. Wulf zierte sich nicht lange und kam selbst nach Hof Hirtenberg um das gute Stück, das so viele Geschichten erzählen könnte, persönlich zu überreichen. Ein strahlender Konstantin ritt sodann die Eröffnungsjagd im Roten Rock. 
 
Bergauf, bergab, Gräben, Wiesenschleppen, zahlreiche Sprünge - alles was das Jagdreiterherz begehrt! Und eine Rallye Rheingau, die sich wieder mal selbst übertroffen hat.Als Konstantin mich fragte, was er denn besser machen könne, fiel mir auf Anhieb gar nichts ein. Ein gutes Zeichen!

Das Engagement unseres Gastgebers beeindruckte Robert Kuypers vom Hessischen Pferdesportverband so sehr, daß er bei der folgenden verbandssitzung dafür votierte, daß das Tem vom Hof Hirtenberg 2019 die Verbandsschleppjagd ausrichten darf.
Darauf freuen wir uns heute schon! 
 
Bilder von der Eröffnungsjagd gibt es bei Martin Diehl unter www.jagdfotos.de.

.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Taunusmeute e.V.