Aktuelles 2019  

 

Neuigkeiten, Jagdberichte, Bilder und Links finden Sie auch immer HIER

 

 

Viel Spaß beim stöbern.

 

 
 
Wunderschöne neue Fotos von unserer Geburtstags-Schleppjagd rund um den Rosenhof Büdingen am 14.09.2019
finden Sie hier
 

 

 

 

Jagdreiterlehrgang auf Gut Neuhof

 

Erwähnt man Gut Neuhof im Rhein-Main-Gebiet in Jagdreiterkreisen, gelangen ältere Semester ins Schwärmen. Legendäre Jagden sollen haben hier stattgefunden. Selbst der Rasen des Golfplatzes wurde der Schleppjagd preis gegeben und der Wasserdurchritt an Loch zehn war Zuschauermagnet. 

 

Heute wird auf Gut Neuhof vor allem Golf gespielt und im Pferdestall stehen international erfolgreiche Dressurpferde. 

 

Ob hier wieder Schleppjagden stattfinden werden? Ein erster Anfang in diese Richtung ist gemacht. Kirsten Riedel vom benachbarten RV Dreieich-Sprendlingen organisierte einen Jagdreiterlehrgang, der noch am gleichen Tag der Veröffentlichung ausgebucht war. 

 

Als Lehrgangsleiter konnte unser Mitglied Dr. Gerhard Bosselmann gewonnen werden, der den ersten Abend mit einem reich bebilderten und sehr anschaulichen Vortrag in die Theorie des leichten und sicheren Sitzens einführte. 

 

Conrad Schumacher, Geschäftsführer von Gut Neuhof, lies es sich nicht nehmen, die Lehrgangsteilnehmer persönlich zu begrüßen und zeigte einen Film über eine Schleppjagd in den 70ger Jahren. Und lud die Teilnehmer anschließen zu einen Wein ein, der nicht passender sein könnte: „Roter Rock“. Sein Vater habe den leichten und bekömmlichen Wein in Auftrag gegebene, er solle von den Reitern vor, während und nach der Jagd genossen werden können. Und auch wenn hier seit einigen Jahren keine Jagden mehr stattfinden - den „Roten Rock“ den gibt es immer noch in der Gutsschänke. 

 

Am nächsten Tag gab es zwei Praxiseinheiten pro Reiter-Pferd-Paar. Vorneweg Sattelkontrolle durch Dr. Bosselmann und fast immer hieß es „Bügel um zwei Loch kürzer“. Damit dann in Abteilung antraben und anschließend und auf dem neben dem Reitplatz gelegenen Stoppelfeld galoppieren. Brannten den Teilnehmern zu Beginn noch die Oberschenkel vom ungewohnten Sitz, so erlebten doch alle, wie ihre Pferde mit der Zeit ruhiger, rhythmischer und gelassener wurden. 

 

Dann endlich das erste Hindernis, ein Billiard, daß am Ende vom Pony über den Haflinger bis hin zum Distanzpferd alle überwanden. 

 

Nachmittags die zweite Praxiseinheit über ein auf Hessisch „Gräbelsche“ (einen kleinen Graben) über ein Kreuz und über einen veritablen Jagdsprung. 

 

Am dritten Tag dann ein Ausritt mit den Hunden der Taunusmeute. Auch wenn das Rhein-Main-Gebiet grundsätzlich sehr verkehrsreich ist, so gelang es den Organisatoren doch eine Strecke auszuarbeiten, die reichlich Gelegenheit zu Gruppengalopp gab. Die Strecke führte vom Reitplatz Dreieich-Sprendlingen vorbei am Golfplatz des Gutes Neuhof, an der Reitanlage, auf der einst Josef Neckermann seine Dressurpferde ausbildete weiter zu Schloss Philippseich. Hier wurden Hunde und Reiter mit einen Stelldichein begrüßt, wo es einer Jagd nicht besser erwartet werden kann. Unsere Hunde präsentierten sich von ihrer besten Seite, standen sehr gut im Spell und eroberten die Herzen der Reiter und der Infanterie. 


 

Mein herzlicher Dank gilt Dr. Gerhard Bosselmann, Kirsten Riedel, Karin-Huch-Hallwachs und Ihren Teams und Conrad Schumacher.

Ich bedanke bei auch den Reitern der Equipage, die am Sonntag Morgen bereit waren, unsere Meute zu vertreten. 

 

Julia Läßig

 

 

 

Trainingstage und Sommerjagd in Stangerode

 

Topfit für die Saison“ war der Gedanke für Stangerode. Der Terminkalender ist voll und die Eröffnungsjagd steht vor der Tür. Da ließ sich keiner die Chance nehmen, sein Pferd optimal auf die kommenden Jagden vorzubereiten.

Schlappe 330 km vom Kennel reisten am Donnerstag den 08.08.2019 die Hunde der Taunusmeute in den schönen Harz. Zu unserer Freude ebenso 30 Mitglieder und Liebhaber der Meute mit 21 Pferden.

 

Der Donnerstag wurde für ein Hundetraining genutzt. Die weiten Wiesen gaben gute Möglichkeiten für sportlichen Galopp mit den Hunden im Appell. Die Begrüßung fand Abends beim gemeinsamen Essen im Hotel Nordmann statt.

Mit einem Hundetraining zu Fuß startete der Freitag. Dort konnten die Junghunde des T-Wurfes erste Erfahrungen im Pack sammeln.

Gegen 16 Uhr fanden sich 39 Reiter zum reichlich gedeckten Stelldichein zusammen. Daß die Taunusmeute gerne mit Freunden jagt, ist bekannt. So bereicherte uns an diesem Tag Rainer Pistorius mit seiner Equipage und den Hunden der Geiseltal Beagle Meute.

 

Die beiden Meuten und das Jagdfeld geführt von Jagdherr Suat Yilmaz brach gegen 17 Uhr auf. Der Witterung angepasst führte die Jagd 12km durch die Wiesen und Wälder von Stangerode ohne Sprünge, dennoch anspruchsvoll durch das hügelige Gelände. Die Foxhounds und Beagles folgten spurtreu der Schleppe. Sturz- und unfallfrei nahmen die Reiter beim Halali und Curée ihre Brüche entgegen.

Wie sich herausstellte, versteckte sich unter den Reitern ein hervorragender Koch, der die Gäste mit einer leckern Paella bewirtete und auch sonst ließ die Auswahl an Speisen und Getränken keine Wünsche offen.

So manch einer musste sich später vor dem Jagdgericht verantworten. Stiefel putzen, Huckepack ein Kreuz springen und Walzer tanzen mit Jagdreiterkameraden waren die auserkorenen Strafen.

 

Es erfordert großen organisatorischen Aufwand eine Jagd auf diese Entfernung zu planen.

Das ist kein Hindernis für Suat und seine Familie, eine hervorragende Jagd auf die Beine zu stellen.

Vielen Dank für Eure Mühe und Hingabe, natürlich auch an alle Helfer.

 

Trotz der langen Nacht, traf man sich Samstag erneut zum Hundetraining zu Fuß mit anschließendem Restemittagessen. Am Nachmittag stand eine Safaritour auf dem Plan, dort konnte man von 300 Bison, über Alpaka bis zu verschiedenen Wildarten alles aus der Nähe begutachten. Danach wurde sich wieder in den Sattel geschwungen und ein letztes mal das tolle Gelände für ein Hundetraining genutzt.

Beim Ausklang des letzen Abends auf der großen Dachterrasse des Hotels,

ließ man das Wochenende nochmals Revue passieren.

 

Sonntag den 11.08.2019 traten nach einer kleinen Bewegungsrunde für die Hunde alle wieder die Heimreise an.

 

Das 6. Jahr waren wir nun schon zu Gast im Reit-und Sporthotel Nordmann und freuen uns,

die Gastfreundlichkeit auch nächstes Jahr wieder genießen zu dürfen.

 

Geprägt vom Sport, mit viel Zeit zum Austausch und Lachen in bester Gesellschaft und das Engagement aller Beteiligten lassen ein solches Wochenende gelingen.

 

 

Bericht: Berit Schlote

 

 

Eröffnungsjagd der Taunusmeute in Wollmar/ PSV Lupinenhof

 

Am Sonntag 01.09.2019

 

11 Uhr Stelldichein am Sportplatz Wollmar

12 Uhr Abrott und Aufbruch zur Jagd

16 Uhr Halali& Curee

 

Den Tag beenden wir mit einem gemeinsamen Jagdessen.

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

 

 

 

Die wunderbaren Photos der Amazonenjagd in Wallmerod am 30.05.2019 sind online!

 

Schauen Sie sich die Impressionen hier an!

 

 

 

 
 
Die Photos von den Jagden Driedorf und Schackau sind online, 
die Links finden sie HIER und HIER
 
Viel Spaß beim Anschauen!!
 
Vielen Dank an den Fotografen für die tollen Impressionen
 
 

 

Neue Photos online

 

 

Wir haben vielen wunderbare Bilder von unseren letzten Terminen online,

Sie finden diese Bilder hier.

 

 

Vielen Dank an dieser Stelle an unseren Fotografen Martin Diehl. 

 

 

 

 

Fotoshooting im Kinderzimmer

 

Martin Diehl hat unseren T-Wurf besucht, der bei Laura Stern zur Welt gekommen ist. Hier ein paar erste Schnappschüsse - sobald alle Bilder online sind, melden wir uns wieder.